Guten Tag, zusammen mit meinen Vorstandskollegen heiße ich Sie herzlich beim Bayerischen Automaten-Verband e.V. (BAV) willkommen!

Das neue Jahr ist noch jung und geht bereits mit einer Vielzahl von Herausforderungen einher. Immer noch bestimmt die Pandemie unseren Alltag – sowohl im beruflichen als auch im privaten Bereich. Die Auswirkungen reichen von der Sorge um die Gesundheit, sozialer Isolation, wirtschaftlicher Unsicherheit bis hin zur Bedrohung der Existenz. Dieser zweite Lockdown verlangt uns nicht nur enorm viel ab, sondern bringt auch zahlreiche Menschen und Betriebe wirtschaftlich und emotional an ihre Grenzen.

Umso wichtiger ist es nun, eine klare Perspektive für die Regeneration unseres Wirtschaftszweigs zu erarbeiten und den Kurs für die nächsten Monate klug und entschlossen zu bestimmen. Damit die Hoffnung auch trotz Corona wieder Atem bekommt. Und angesichts sinkender Inzidenzen ist es angebracht, über sinnvolle Öffnungsschritte nachzudenken, um die Stabilität unserer Branche nicht in bedrohlicher Weise zu gefährden.

Allein schon durch die gesetzlichen Vorgaben (Mindestabstand zwischen den Spielgeräten, Alkohol- und Rauchverbot) erfüllen in Bayern staatlich konzessionierte Spielhallen die Voraussetzungen zum effizienten Schutz vor Infektionen in hohem Maße. Zudem erarbeitete der BAV bereits im Frühjahr 2020 das umfassende Infektionsschutzkonzept „Covid 19 für Spielhallen“ zum maximalen Schutz der Spielgäste sowie des Service-Personals. Ein weiterer wichtiger Beitrag zur gesellschaftlichen Verantwortung und damit verbunden zur Eindämmung der Pandemie ist die vom BAV entwickelte Möglichkeit zur Zertifizierung „Geprüftes Hygienekonzept für Spielhallen“. Diese haben bereits zahlreiche Spielhallenbetreiber wahrgenommen.

Auch während des zweiten Lockdowns beobachten wir mit großer Sorge, dass Spielgäste zunehmend in ungeschützte, illegale Online-Angebote abtauchen. Unseren vom Staat in Auftrag gestellten Kanalisierungsauftrag, den natürlichen Spieltrieb in geordnete Bahnen zu lenken, sehen wir deutlich in Gefahr. Und mit ihm den an uns gestellten Anspruch des Staats zum Jugend- und Spielerschutz.

Deshalb appellieren wir an die Entscheidungsträger für eine besonnene, zeitnahe Öffnung der legalen und streng geregelten Spielangebote.

Ihr Andy Meindl
1. Vorsitzender Bayerischer Automaten-Verband e.V.